Veranstaltungs-Art: FWF-Ausschreibungen / Deadlines / Vergabetermine

Joint Research Programm: „BiodivRestore – Conservation and restoration of degraded ecosystems and their biodiversity, including a focus on aquatic systems”

Beginn
05.10.2020 / 16:00 Uhr CET
Ende
07.12.2020 / 16:00 Uhr CET

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Forschungsförderungsnetzwerke BiodivERsA und Water JPI wird die Ausschreibung mit dem Titel “Conservation and restoration of degraded ecosystems and their biodiversity, including a focus on aquatic systems” veröffentlicht.

Der Call adressiert folgende Bereiche:

  • Studying the biological and biophysical processes at stake for conservation/restoration, and their interactions
  • Assessing trade-offs and synergies between targets, benefits and policies for conservation and restoration
  • Knowledge for improving the effectiveness and upscaling of conservation and restoration actions

Der Call ist auf Süßwasser Ökosysteme fokussiert aber alle anderen Systeme (wie z.B. terrestrische, marine usw.) sind ebenfalls beantragbar.

Der Aufruf richtet sich an ForscherInnen, die auf dem Gebiet der Biodiversitätsforschung  arbeiten. Ziel ist dabei die Förderung neuer grenzüberschreitender Kooperationen.

Jeder Antrag muss von mindestens 3 Gruppen, aus mindestens 3 verschiedenen teilnehmenden Partnerländern (davon 2 aus EU- Mitgliedsstaaten oder EU assoziierten Staaten) getragen werden, wobei ein gemeinsames Dokument von der/dem ProjektkoordinatorIn beim zentralen Call-Sekretariat einzureichen ist. Begutachtungskriterien sind unter anderen die wissenschaftliche Exzellenz und die Gesellschaftspolitische Relevanz (inkl. Einbindung von Interessensvertretungen). Die Einreichung muss im elektronischen Einreichsystem EPSS erfolgen. Der Link zum EPSS ist unter der Homepage von BiodivERsA verfügbar.

31 Förderorganisationen von 27 Ländern planen sich am Call zu beteiligen:

Österreich, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Tschechien, Estland, Frankreich, Dänemark, Deutschland, Finnland, Irland, Lettland, Littauen, Niederlande, Norwegen, Marokko, Moldavien, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Süd Afrika, Schweden, Schweiz, Spanien, Taiwan, Tunesien.

Die Antragstellung und Begutachtung erfolgt in einem 2-stufigen Verfahren.

Zusätzlich zur Beantragung beim Call-Sekretariat müssen beim FWF unter https://elane.fwf.ac.at/ die administrativen und finanziellen Daten sowie die Projektkurzfassungen (gemäß FWF-Richtlinien für Einzelprojekte) eingereicht werden.

In der Pre-Registrationphase ist die Einreichung unter der Programmkategorie „IK – Internationale Projekte (Konzept)“ erforderlich (ebenfalls bis spätestens 07. Dezember 2020)

Für die Vollantragsphase muss die Programmkategorie „I – Internationale Projekte“ gewählt werden (15. März oder 03. Mai 2021).

Bitte beachten Sie, dass für eine gültige Einreichung das am Ende der Online-Einreichung generierte Deckblatt unterschrieben und per Post an den FWF geschickt werden muss (FWF, Sensengasse 1, 1090 Wien). Alternativ kann das Deckblatt mit einer elektronischen Signatur versehen werden und per Email an den FWF (office(at)fwf.ac.at) geschickt werden.

Einreichfrist Voranträge: 07. Dezember 2020; 16:00 CET
Einreichfrist Vollanträge: 15. März (<100 Voranträge), 03. Mai (> 100 Voranträge) 2021 16:00 CET
Entscheidung Vollanträge: voraussichtlich Dezember 2021

Details finden Sie unter BiodivERsA
Ansprechperson im FWF
Iris Fortmann
Haus der Forschung, Sensengase 1, 1090 Wien
Tel: +43-1-505 67 40-8211
e-mail: iris.fortmann(at)fwf.ac.at


Weitere Informationen

Für allgemeine Informationen und Fragen zum Call wenden sie sich bitte an das Callsekretariat: Patricia Vera Bravo und Maja Kolar: BiodivRestore.cs(at)aei.gob.es

BiodivERsA Stakeholder Engagement Handbook

Partner Search Tool

Für technische Fragen die Einreichung betreffend, wenden sie sich bitte an: EPSS technical helpdesk: Taavi Tiirik, epss.biodivrestore(at)g.etag.ee

Kontakt-Person(en)

Name: Iris Fortmann
Funktion: Ansprechperson im FWF

nach oben