Veranstaltungs-Art: Veranstaltungen Dritter

Dementia. Arts. Society. – Abschlussausstellung und Workshops

Beginn
08.01.2019 / 19:00 Uhr CET
Ende
28.01.2019 / 17:00 Uhr CET

Kurzbeschreibung

Wie können wir den wachsenden Herausforderungen, die das Thema Demenz für unsere Gesellschaft darstellt, mit den Möglichkeiten von Kunst und Design-Forschung begegnen?

Diese Frage bildet den Ausgangspunkt und Kern des künstlerischen Forschungsprojekt Dementia. Arts. Society., kurz D.A.S.. In der gleichnamigen Ausstellung geben Ruth Mateus-Berr, Cornelia Bast, Antonia Eggeling, Elisabeth Haid, Pia Scharler, Christina Carli und Tatia Skhirtladze Einblicke in drei Jahre Forschungsarbeit und zeigen Ergebnisse und Erkenntnisse des Projekts auf, das sich zum Ziel gesetzt hat, mittels Kunst- und Design-Strategien den gesellschaftlichen Umgang mit Demenz positiv zu verändern, die individuelle Situation von Menschen mit Demenz und ihren Pflegepersonen zu verbessern und insbesondere auch neue Zugänge zum Thema Demenz zu schaffen.

Mit Unterstützung des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF): AR 366-AG24

 

Im Rahmen der Ausstellung Dementia. Arts. Society. werden unterschiedliche Workshops für Menschen mit und ohne Demenz abgehalten, wodurch neue Zugänge zum Thema Demenz geschaffen, Synergien und Verbindungen zwischen Menschen mit und ohne Demenz aufgespürt und Empathie geweckt, um eine Sprache des Verständnisses und des Miteinanders zu finden.

 

Projektteam:

Ruth Mateus-Berr, Cornelia Bast, Elisabeth Haid, Pia Scharler, Christina Carli, Tatia Skhirtladze

 

FEEL-DEMENTIA IN D.A.S.

Workshop überwiegend für Menschen ohne Demenz, Dauer etwa 15 Minuten

Wie fühlt sich Orientierungslosigkeit und Verunsicherung an? Kann ich Hilfe annehmen und wie muss sie angeboten werden? Der Workshop mit dem Kunst Objekt Fokung Wirkus lässt mit Hilfe von optischen Linsen die Welt um uns ungewohnt erscheinen, wodurch auch Menschen ohne Demenz Effekte der Erkrankung erleben können.

mit Cornelia Bast

11.1., 14–16 Uhr

 

FENSTER DER PERSPEKTIVEN

Workshop für Menschen mit und ohne Demenz, Dauer etwa 60 Minuten

Welche Materialien sind mir heute wichtig? Welche Komposition gefällt mir heute?

Aus einer großen Anzahl kleiner Rahmen, die mit unterschiedlichen Materialien bespannt sind, kann eine persönliche Auswahl getroffen werden. Diese wird auf zwei beweglichen Fensterflügeln angebracht. Zwischen den applizierten Objekten bleiben weiterhin Durchblicke möglich. So ergeben sich neue Perspektiven auf das Erleben der Welt. Die auf den Fensterrahmen zusammengestellte Komposition spiegelt den Stand der aktuellen Stimmungen oder Interessenlage wider und dient als Grundlage für Interaktion zwischen den TeinlnehmerInnen.

mit Cornelia Bast

11.1., 14–16 Uhr, 14.1., 16-18 Uhr, 16.1., 15-17 Uhr, 25.1., 16-18 Uhr, 28.1., 16-17 Uhr

 

BAUM DER POTENTIALE

Workshop für Menschen mit und ohne Demenz, Dauer etwa 60 Minuten

Schätze finden statt Fehler suchen.

Was ist mir persönlich wichtig? Welche Interessen, Leidenschaften und Wünsche haben Menschen mit und ohne Demenz? Jedem Teilnehmer wird ein Baum zur Verfügung gestellt auf dem die Antworten auf diese Fragen gesammelt werden.

Im anschließenden Austausch werden Anknüpfungspunkte sichtbar und Kommunikation stimuliert. Das Selbstbewusstsein der Menschen, die mit Demenz leben, soll gestärkt und eine neue Sicht auf ihre Potentiale erreicht werden.

mit Cornelia Bast

21.1., 17-19 Uhr

 

ZUHAUSE UND DOCH FREMD

Wir alle kennen Momente der Verwirrung und Desorientierung wie auch der Ordnung, das Gefühl des Vertraut seins und des Befremdens – in jedem Alter. Zeichnungen hierzu dokumentieren innere Bilder der Verwirrung und stellen das Thema »Desorientierung« in verschiedenen Facetten zur Diskussion.

mit Ruth Mateus-Berr

9.1., 16:30–18:15 Uhr, 11.1., 12–14 Uhr, 14.1., 18–20 Uhr, 16.1., 17–20 Uhr, 21.1., 19–20 Uhr, 22.1., 19–20 Uhr, 28.1., 16–17 Uhr

 

SENSORY WORKSHOP

Workshop für Menschen mit und ohne Demenz, Dauer etwa 30 Minuten

Bei dem Workshop schöpfen wir aus dem Vollen. Zahlreiche unterschiedliche Materialien regen zu Assoziationen, Erinnerungen und Gesprächen an. Eine ganz persönliche Zusammenstellung der Materialien kann entstehen.

mit dem Team Dementia.Arts.Society.

9.1., 16:30–17:30 Uhr, 11.1., 10–16 Uhr, 14.1., 16–20 Uhr, 18.1., 10–12 Uhr, 21.1., 17–20 Uhr

 

Workshops und Führungen im Rahmen der Ausstellung sind kostenfrei.

 

Die Teilnahme ist auch ohne Voranmeldung möglich. Damit wir Ihnen jedoch einen Platz im Workshop garantieren können, melden Sie sich bitte an:

 

hello(at)dementiaartssociety.com

Angaben zum Veranstaltungsort

Angewandte Innovation Lab
Teil der Universität für angewandte Kunst
Straße
Franz-Josefs-Kai 3
PLZ und Ort
1010 Wien
Land
Österreich

Weitere Angaben zur Veranstaltung

URL(s)

Kontakt-Person(en)

Haupt-Kontakt
Name: Eva Weber
Funktion: Projektassitenz

nach oben