Mittwoch, 20. März 2013, 18.00 Uhr
Albert Schweitzer Haus
Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien

Eintritt frei!

Einladung zum Download(pdf, 266KB)

Vortragender:

Prof. Dr. Bernd Mayer
spricht über die diffuse Grenze zwischen Wissenschaft und Pseudowissenschaft. Anhand zahlreicher Beispiele wie Homöopathie, Bioresonanz, Erdstrahlen und Radiästhesie erörtert er die charakteristischen Merkmale von Pseudowissenschaften im Vergleich zu anerkannten wissenschaftlichen Disziplinen. Er diskutiert Methoden zur Beurteilung esoterischer Thesen, insbesonders alternativmedizinischer Heilverfahren und gibt Anhaltspunkte zur Identifizierung pseudowissenschaftlicher Disziplinen.

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit unterrichtet er Studierende der Pharmazie in Wissenschaftstheorie und Alternativmedizin.

Um Anmeldung an Frau Katharina Schnell unter der Rufnummer 01 / 505 70 44 oder der E-Mail schnell(at)prd.at wird gebeten.

Der Wissenschaftsfonds FWF veranstaltet die AmPuls-Serie in Kooperation mit der Wiener Agentur für Wissenschafts-Kommunikation, PR&D - Public Relations für Forschung & Bildung (www.prd.at).

AmPuls stellt qualifizierte Informationen zu Problemen zur Verfügung, die BürgerInnen bewegen - und zu deren Lösung die Forschung aktuelle und zukünftige Beiträge leisten kann. Gleichzeitig dient AmPuls als Angebot an VertreterInnen der Forschung, sich mit den Bedürfnissen einer aktiv interessierten Öffentlichkeit enger vertraut zu machen.

Zurück zur Übersicht